Journaling ist eine einfache und zugleich wirkungsvolle Methode, um deine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben und deine Ziele zu verfolgen. Du kannst durch Journaling dein Stresslevel senken und deine Kreativität steigern. Außerdem kann Journaling dir helfen, dein Selbstbewusstsein und deine Achtsamkeit zu stärken und dich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

In diesem Artikel zeige ich dir verschiedene Journaling-Methoden und gebe dir Tipps, wie du erfolgreich mit deinem Journaling starten oder es auf ein neues Level bringen kannst.

 

Was genau ist Journaling?

Kurz gesagt, handelt es sich dabei um das Aufschreiben deiner Gedanken, Emotionen und Erlebnisse in einem Tagebuch oder Journal. Die Idee dahinter ist es, dich selbst besser kennenzulernen und dein Leben bewusster zu gestalten. Du kannst dein Journaling ganz individuell gestalten und deine eigenen Regeln aufstellen.

 Nachhaltige Notizbücher und Achtsamkeitskarten

Journaling-Methoden

Es gibt viele wirkungsvolle Journaling-Methoden, die du ausprobieren kannst:

Erfolgs-Journal

Dabei geht es darum, jeden Tag drei Dinge aufzuschreiben, die gut gelaufen sind oder auf die du stolz bist. Das kann ein erfolgreiches Projekt im Job sein oder ein schöner Moment mit Freunden oder Familie. So fokussierst du dich auf das Positive und baust dein Selbstbewusstsein auf.

6-Minuten-Journal

Eine weitere Methode ist das 6-Minuten-Journal. Hierbei schreibst du morgens und abends jeweils drei Dinge auf, für die du dankbar bist, was du an diesem Tag erreichen möchtest und wie du dich selbst verbessern kannst. Diese Methode kann dir helfen, positiver zu denken und dich auf deine Ziele zu konzentrieren.

Tagebuch

Morgenseiten

Eine meiner Lieblings-Journaling-Methoden sind die Morgenseiten. Dabei schreibst du jeden Morgen drei Seiten (ca. 750 Wörter) mit all deinen Gedanken und Gefühlen ohne Pause oder Zensur auf, egal wie banal oder unsinnig sie erscheinen mögen.

Die Idee dahinter ist, den Schreibfluss zu fördern und den Geist zu befreien, indem man alle Gedanken auf Papier bringt. Morgenseiten können helfen, den Tag bewusster zu beginnen, den Kopf frei zu machen und den Fokus auf die wichtigsten Aufgaben zu richten. Durch das regelmäßige Schreiben der Morgenseiten können auch tieferliegende Probleme oder ungelöste Konflikte an die Oberfläche kommen, die ansonsten vielleicht unbemerkt geblieben wären.

 

Tipps zum Start mit Journaling

Passendes Journal


Wenn du mit deinem Journaling beginnen möchtest, solltest du dir zunächst ein schönes Journal besorgen. Es sollte dich inspirieren und motivieren, es regelmäßig zu nutzen. Im Oh Shanti Shop findest du wundervolle Journals und Notizbücher aus Graspapier, die in jede Handtasche passen und dein Journaling-Ritual unterstützen.

Nachhaltiges Notizbuch  

Feste Tageszeit zum Journaling

Wähle am besten eine feste Tageszeit aus, zu der du dein Journaling durchführen möchtest, und halte dich daran. So wird es zu einem festen Bestandteil deines Tagesablaufs.

Inspirierende Fragen zum Journaling

Wenn du Journaling-Ideen benötigst, um deine Einträge abwechslungsreicher zu gestalten, kannst du dir Journaling Fragen überlegen, die du beantworten möchtest. Diese Journaling-Fragen helfen dir, dein Selbstbewusstsein zu stärken und dich auf deine Ziele zu konzentrieren:

  • Welche Erfolge hast du in diesem Jahr bereits erzielt?
  • Was sind deine größten Träume im Leben und wie kannst du sie erreichen?
  • Was möchtest du in den nächsten fünf Jahren erreichen und wie kannst du diese Ziele Schritt für Schritt umsetzen?
  • Was sind deine größten Stärken und wie kannst du sie nutzen, um deine Ziele zu erreichen?
  • Welche Fähigkeiten möchtest du in Zukunft erlernen und wie kannst du sie am besten erwerben?
  • Was sind deine größten Ängste und Sorgen und wie kannst du sie überwinden?
  • Was motiviert dich und gibt dir Energie, um deine Ziele zu verfolgen?
  • Was sind die wichtigsten Dinge in deinem Leben und wie kannst du sicherstellen, dass du ihnen genug Zeit und Aufmerksamkeit schenkst?
  • Wie kannst du deine Gedanken und Emotionen besser regulieren und kontrollieren?
  • Welche positiven Veränderungen hast du in deinem Leben bereits erreicht und wie kannst du weiter daran arbeiten?
  • Was möchtest du in deinem Leben verändern oder verbessern und welche Schritte musst du unternehmen, um diese Veränderungen umzusetzen?

Diese Fragen können dir helfen, deine Gedanken und Gefühle zu reflektieren, neue Perspektiven zu gewinnen und dir dabei helfen, deine Ziele im Leben zu erreichen.

 

Affirmationskarten als Impulsgeber zum Journaling

Die Affirmationskarten aus dem Oh Shanti Shop mit positiven Affirmation und Impulsen, die zum Nachdenken anregen können deine Journaling-Rituale unterstützen. Zu Themen wie Selbstliebe, Dankbarkeit, Schöpferkraft, Wachstum und Achtsamkeit entschleunigen sie deinen Alltag. 

 

Journaling ist für mich eine großartige Möglichkeit, meine Gedanken und Gefühle auf Papier zu bringen, ohne mich an starre Regeln halten oder von anderen bewertet werden zu müssen. Hier geht es nicht um Perfektionismus, sondern darum, mich mit mir selbst zu beschäftigen und in Kontakt zu bleiben. Jeder Eintrag kann eine Chance sein, mich selbst besser kennenzulernen und neue Perspektiven zu gewinnen. Aber auch wenn es mal keine großen Erkenntnisse gibt, ist es trotzdem eine sinnvolle und erfüllende Beschäftigung, die einfach Spaß macht.

Beim Journaling gibt es kein Richtig oder Falsch - es geht darum, sich selbst Raum zu geben und die Gedanken fließen zu lassen. Du kannst dir für dich passenden Journaling-Methoden und Techniken auswählen und an deine Bedürfnisse anpassen Es kann eine unglaublich bereichernde Erfahrung sein, die dein Leben positiv verändern kann.

Probiere es einfach mal aus und lass dich überraschen!

April 12, 2023 — Lisa Paar
Stichworte: Achtsamkeit